Ausflüge in der Umgebung:



Salzwedel hat 750 schöne Fachwerkgebäude zu bieten, bei Freunden Historischer Bauwerke ist die Innenstadt ein beliebtes Ziel. Ob Sie gezielt Geschichte erleben oder einfach nur Bummeln wollen - die Innenstadt hat so manches Bestaunenswerte zu bieten. Mit einer geführten Stadtbesichtigung, diese findet in den Monaten Mai bis Oktober immer Mittwoch und Samstag um 12:00 Uhr statt und startet von der Tourist-Info nur 900 m von unserer Ferienwohnung entfernt.

Das bekannteste "Aushängeschild" für Salzwedel ist wohl der "Echte Salzwedeler Baumkuchen", eine Spezialität, die schon seit dem Jahr 1843 hergestellt wird. König Friedrich IV. besuchte in besagtem Jahr die Stadt Salzwedel. Den die Wirtsfrau Luise Lentz aus dem Schwarzen Adler Fortan regelmäßig an den Königshof liefern durfte.

Sehenswürdigkeiten / Museen / Veranstaltungen in Salzwedel

Fachwerkaltstadt; Bestaunen Sie diese herrlich restaurierten und gepflegten Bauwerke - Salzwedel hat ca. 750 davon und liegt an der "Deutschen Fachwerkstraße".


www.deutsche-fachwerkstrasse.de


· Adlerhorst - Turm des ehemaligen Rathauses, begehbar über die Tourist-Info, herrlicher Blick über die Stadt!
· Das Kunsthaus Salzwedel Neu seit 2015! -> Kunstausstellungen von der klassischen bis zur Gegenwart - Gastronomie ·Heimart" im Kunsthaus!
· Danneilmuseum, Regionale Geschichte, wechselnde Ausstellungen 
www.museen-altmarkkreis.de
· Jenny Marx Museum (Frau v. Karl Marx)
· St- Marien-Kirche, (ev.) An der Marienkirche, Nähe Danneilmuseum; 
www.marienkirche-salzwedel.de
· St. Katharinen-Kirche (ev.), An der Katarinenkirche, 
www.katarinenkirche-salzwedel.de
· Lorenzkirche, Innenstadt; ein Bauwerk an der "Straße der Romanik", Veranstaltungen und Ausstellungen, Innenstadt.
· Die drei Stadttore: Neuperver-, Lüchower-, und Steintor.
· Mittelalterliche Stadtbefestigung; malerischer  Rundgang um einen großen Teil der Altstadt 
· Burggarten; Die Ruheoase in der Innenstadt mit Resten der Burg Salzwedel –> Übergang zum Park des Friedens und kleinem Tierpark
· Baumkuchen-Schaubacken im Café Kruse, Holzmarktstraße; Stammhaus des Original Salzwedeler Baumkuchens seit 1842 
www.kruse-baumkuchen.de
· Dionysisusmarkt (auch Niesmarkt genannt), Innenstadt Salzwedel, 06.10.2017 - 08.10.2017 Mittelalterliches Markttreiben, Live-Musik vom Feinsten, kulinarische Genüsse, Schausteller
· Hansefest vom 02.06.2017 – 04.06.2017 alles um die Hanse! Es sind viele andere Hansestädte vertreten, Schausteller, Live-Musik, kulinarisches aus alten Zeiten! Einfach toll!
·Die Umgebung von Salzwedel
Die Umgebung der Stadt ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt, jedoch finden Sie hier auch größere Ansammlungen von Laub- und Nadelgehölzen, wie zum Beispiel das Waldgebiet um den "Schwarzen Berg" nahe des Märchenparks. Kleinere Fließgewässer durchziehen neben der Jeetze und der Dumme das Umland überraschen mit so manch sehenswerten Ein- und Ausblicken. Das Grüne Band - ist ein Naturschutzprojekt mehrerer deutscher Bundesländer, einen Grüngürtel auf dem fast 1400 km langen Geländestreifen entlang der ehemaligen  deutsch-deutschen Grenze. Dieser ist zwischen 50 und 200 m breit und reicht von Travemünde an der Ostsee bis zum ehemaligen Dreiländereck bei Hof im äußersten Nord-Osten Bayerns. In der Nähe von Salzwedel und an weiteren Orten könen Sie Geschichte und Natur vereint erleben.

· Sehenswürdigkeiten / Museen / Veranstaltungen in der Umgebung
Märchenpark (3 km); ein Riesenerlebnis für Kinder und solche, die sich einmal wieder so fühlen wollen: Sie können sich dort sogar ein Märchenkostüm für den Rundgang ausleihen...! Mit einer Märchenfee, die Sie herumführt, Schatzsuche und einer "Spielscheune"".  16.08.2017 - Mitternachtsfest mit Musik und Feuerwerk
Sie finden Grillplätze, Sitzgruppen, ein Elfen- Café und viele Spielgelegenheiten sowie Schlösser, Burgen, Märchenhütten... lassen Sie sich das keinesfalls entgehen!
&moddot; Duftgarten (3 km) am Märchenpark; über 140 Pflanzenarten - duftende Natur und zum Verweilen befinden sich Sitzgruppen in dem wunderschönen Garten. 
www.maerchenpark-duftgarten.de 

· Kloster Dambeck, OT Dambeck (9 km) ; Klosterkirche, Hospital, Pilgerherberge. Gäste sind zu Andachten (und Mahlzeiten!) immer willkommen. 
www.kloster-dambeck.de
· Langobardenwerkstatt Zethlingen (22 km); Experimentelle Archäologie und lebendiges Museum 
www.langobarde.museen-altmarkkreis.de
· Freilichtmuseum Diesdorf (28 km), Molmker Straße; eines der ältesten Freilichtmuseen Deutschlands, volkskundlicher Exkurs ins 17.-18. Jahrhundert, historische Bauernhäuser und urtypische Bauerngärten  
www.freilichtmuseum-diesdorf.de

· Arendsee-> "Perle der Altmark" ca. 23 Km entfernt!
Die "Queen Arendsee" erfreut sich bei Touristen großer Beliebtheit. Ihr Schaufelrad bringt "Mississippi-Flair". Der Raddampfer ist außerdem das einzige schwimmende Standesamt im Land. Ebenso lässt sich der Arendsee per Rad oder auf Schusters Rappen gut umwandern!
www.luftkurort-arendsee.de


Sie finden in Salzwedel auch ein Freibad, ein Hallenbad, einen Tennisplatz und ein Reitstadion.
Mit dem Fahrrad unterwegs am "Grünen Band" oder auf dem "Vier-Länder Grenzradweg".
  Genießen Sie die wunderschöne Natur in der Altmark oder aber auch im benachbarten Wendland, wo wunderschöne Rundlingsdörfer und Gasthöfe zum verweilen einladen. Die Clenzer Schweiz mit Findlingspark u. v. mehr! Ausflug zum Wachturm an der ehemaligen Grenze in (ca. 7 km Entfernung!) und in das Grenzlandmuseeum Schnega. Sehr gute Radwege bringen Sie an Ihr Ausflugsziel und das Gute: Es gibt kaum Steigungen! 5 ausgearbeitete Radtouren liegen für SIE in unserer Info-Mappe. Radausflüge können auch auf Wunsch von uns begleitet bzw. geführt werden. Sprechen Sie uns gerne an!



Prospekte der Stadt, bzw. Radwege- und Freizeitkarten in und um Salzwedel sowie für das angrenzende Wendland liegen in unserer Ferienwohnung aus! Auf der Internetseite der Hansestadt Salzwedel, finden Sie weitere Informationen in und um Salzwedel.
www.salzwedel.de/de/tourismus.html 



Salzwedel ist auch ein guter Ausgangspunkt für weitere interessante Ausflüge in die nähere Umgebung z.B. ins benachbarte Wendland zu den "Rundlingsdörfern", Lüchow (15 km), Dannenberg (33 km), Hitzacker (Elbe 39,7 km) (Uelzen (47 km), Wolfsburg (59 km), Lüneburg (81 km), Soltau (102 km) Hamburg (138 km)

Kulturelle Landpartie im Wendland vom 25. Mai 2017 bis zu 05. Juni 2017!
Wendländische Künstler und Handwerker öffnen zwischen Himmelfahrt und Pfingsten ihre Werkstätten und Ateliers und präsentieren ihre Arbeiten. Dazu findet ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm statt mit Angeboten für jeden Geschmack. Zum Beispiel von Brauereiführungen (Kussebode) über Hatha Yoga, Konzerte und Vorträge. Bis zu 800 Künstler an 122 Ausstellungspunkten verteilt auf über 80 Dörfer in und um den Landkreis Lüchow-Dannenberg stellen ihre Kunst aus. Fahren Sie von Ausstellungsort zu Ausstellungsort – mit dem Fahrrad oder mit dem Auto.
· Essen und Trinken - hält Leib und Seele zusammen (eine alte Bauernweisheit)  Wir empfehlen nur Restaurants und Cafés die wir selbst sehr gern aufsuchen.
"Heimart" im Kunsthaus in Salzwedel Neuperverstraße (purer Genuß für den Gaumen)
"Restaurant und Café Einar Krause" im Kulturhaus Salzwedel v. d. Neupervertor (altmärkische Spezialistäten)
"Da Gaetano", Westermarkstraße, superleckere italienische Spezialitäten, toller Service! Der gut gelaunte Chef findet in seinem, immer gut besuchten Restaurant noch ein Plätzchen für unsere Gäste!
Café zur Alten Scheune im Lohteich Nr. 26, hier erwartet Sie eine gut bürgerliche Küche (echt lecker!) und hausbackener Kuchen zu wohlschmeckendem Kaffee oder einem frisch gezapften Bier.
Zur Alten Mühle nur 7 km von Salzwedel entfernt an der B71 in Richtung Uelzen. Gut bürgerliche Küche zu kleinen Preisen. (vielleicht um Station bei einer Fahrradtour ins benachbarte Wendland zu machen)
· Ein wenig Geschichte zur jetzigen Hansestadt Salzwedel
An der Stelle der heutigen Stadt ist seit dem 8. Jahrhundert eine Siedlung nahe der Burg bekannt. Der alte Name "Soltwidele" weist auf eine Furt durch die Jeetze an der alten Salzstraße hin. Im Jahre 1112 wird Salzwedel zum ersten Mal urkundlich erwähnt, die Stadtrechte wurden 1233 verliehen. 1263 wurde die Stadt in die Hanse aufgenommen, 1504 wurde sie wegen     "... Klagen aus England wegen zu geringer Länge und schlechter Qualität der aus Salzwedel bezogenen Leinwand..." unter recht unklaren Begründungen aus der Hanse ausgeschlossen. Bitten um Wiederaufnahme in der Mitte des 16. Jahrhunderts wurden abgelehnt. Seit der Zeit um 1270 wurde die Jeetze als Schifffahrtsweg in Richtung Hamburg und Lübeck genutzt und für weitere 600 Jahre als solcher betrieben. 1713 verfügte König Friedrich Wilhelm I. die Vereinigung der Alt- und der Neustadt zur "Stadt Salzwedel". Friedrich Ludwig Jahn, Deutschlands späterer "Turnvater", war bis 1794 Schüler der "Großen Schule" in Salzwedel. Seit 01. April 2008 darf sich Salzwedel wieder mit dem Namenszusatz "Hansestadt" schmücken.